logo_gdg_N

Stand: 14.09.2018

Pilgerfahrten / Wallfahrten

Terminübersicht Pilgerfahrten / Wallfahrten

27.04.2018

bis

16.09.2018

Wallfahrtszeit im Heimbach (Oktav: 7.7.-15.7.2018)

30.04.2018

bis

31.10.2018

Wallfahrtszeit Muttergotteshäuschen Düren

01.05.2018

bis

31.10.2018

40 Jahre Weltkulturerbe Aachener Dom (Festwoche 23.-30.9.)

09.09.2018

bis

16.09.2018

Marienoktav an der Lourdes-Grotte in Soller

 

 

18.09.2018

Buswallfahrt nach Kevelaer (GdG Heimbach/Nideggen)

19.10.2018

bis

28.10.2018

Flugreise ins Heilige Land

 

 

 

 

Wallfahrtszeit in Heimbach - “Frieden suchen”logo_heimbach_wf

Freitag, 27.04.2018 - 10:00 Uhr: Festliche Eröffnung
Samstag, 07.07.2018 - Sonntag, 15.07.2018 - Wallfahrtsoktav
Sonntag, 16.09.2018 - 16:30 Uhr: Pilgerhochamt zum Abschluss der Wallfahrtszeit

Gottesdiensttermine und weitere Informationen siehe hier.

Buswallfahrt nach Kevelaer - Leitgedanke: SUCHE FRIEDEN

Am 18. September 2018 findet unsere diesjährige Kevelaer-Wallfahrt der GdG Heimbach-Nideggen statt. In diesem Jahr begleitet Herr Pfr. Doncks die Wallfahrt.

In Kevelaer feiern wir um 10:00 Uhr das Pilgerhochamt in der Basilika, anschl. gehen wir den Kreuzweg. Danach steht Zeit zur freien Verfügung. Wir treffen uns um 15:00 Uhr zur Pilgerandacht und um 17:00 Uhr treten wir den Rückweg nach Hause an.

Die Abfahrtzeiten in den Gemeinden sind wie folgt:

• 06:30 Uhr Vlatten, Jugendhalle
• 06:45 Uhr Heimbach, Parkplatz an der Laach
• 07:05 Uhr Hausen, Kirche (Blens: Stopp auf Anfrage)
• 07:15 Uhr Abenden, Café Hallmanns
• 07:25 Uhr Nideggen, Haltestelle Post, Abendener Str.
• 07:35 Uhr Berg, Bushaltestelle Am Dorfplatz

Der Fahrpreis für den Bus beträgt 15 € pro Person. Bitte bei der Anmeldung begleichen. Die Anmeldung kann in den Pfarrbüros der GdG Heimbach-Nideggen vorgenommen werden.

Marien-Oktav an der Lourdes-Grotte in Soller
von Sonntag 09.09. bis Sonntag 16.09.2018

Maria sagt! ,,Ich bin die Unbefleckte Empfängnis."

Weitere Information über die vorgesehenen Veranstaltungen entnehmen Sie bitte den ausliegenden Flyern.

Pilger- und Studienreise ins Heilige Land
Flugreise nach Israel & Palästina 19. bis 28. Oktober 2018

Im Oktober 2018 bietet der Beauftragte für die Pilger- und Wallfahrtsseelsorge im Bistum Aachen, Herr Pfarrer Kurt Josef Wecker, zusammen mit dem Kreis der Freunde Rlogo_kdfroms e.V. eine Reise ins Heilige Land an. Als Schwerpunkt werden die Heiligen Stätten der Christenheit in Bethlehem, Jerusalem, Galiläa und Nazareth besucht. Auch Hebron, die judäische Wüste und Akko sind dabei. Die reiche Geschichte des Landes, das über Jahrhunderte hinweg vom Judentum, Christentum und dem Islam geprägt wurde, kommt nicht zu kurz. Übernachtungsstationen sind Bethlehem und Jerusalem sowie das Hotel des Kibbutz Lavi in Galiläa mit jüdischer Tradition.

Geflogen wird ab und bis Brüssel nach Tel Aviv. Ein Bustransfer von Düren und Aachen-Lichtenbusch aus und zurück wird organisiert.

Preis der Reise: 1.840,00 Euro / Zuschlag für Einzelzimmer 495,00 Euro

Mehr Informationen und Programm sowie Anmeldung und Organisation: Kreis der Freunde Roms e.V., Heussstr. 44, 52078 Aachen, Tel.: 0241 47581318, Fax: 0241 47581320, E-Mail: Info@kdfr.de  Internet: www.kdfr.de

Wallfahrtszeit Muttergotteshäuschen Düren 30.04. - 31.10.2018
Muttergotteshäuschen_2018
Eröffnungsprozession am 30.04.2018 um 19:00 Uhr

Informationen siehe hier.

Hinweis

(nach oben)

40 Jahre UNSECO-Weltkulturerbe Aachener Dom

Aachener Dom – Erbe für die Welt - Wir feiern 40 Jahre UNESCO Weltkulturerbe
Pilgerangebote vom 01. Mai bis 31. Oktober 2018.

Informationen (auch zur Festwoche - s.u.) aachenerdom2018 und hier
.

Festwoche vom 23.09-30.09.

Über Jahrhunderte hinweg galt der Hohe Dom zu Aachen als eine der bedeutendsten Pilgerkirchen Europas. Ab dem 1. Mai gehen Pilgerinnen und Pilger aus dem Bistum Aachen, ganz Deutschland und den Nachbarländern die ausgeschilderten Pilgerwege von Kornelimünster, Moresnet und Kohlscheid zum Aachener Dom. Gruppen haben bis 31. Oktober 2018 die Möglichkeit, in der Nikolauskapelle des Aachener Doms einen Gottesdienst zu feiern. Das Gotteshaus gehört zu den besterhaltenen Baudenkmälern der Karolingerzeit. Kaiser Karl der Große machte die Stadt um 800 zum Mittelpunkt seines europäischen Reiches. Im „zweiten Rom“ baute er seine zentrale Residenz mit der Pfalzkapelle (Marienkirche), dem Kernbau des heutigen Marien-Doms. Er wurde am 8. September 1978 als erste von jetzt 42 Welterbe-Stätten in Deutschland in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Das werden Bistum und Stadt in diesem Jahr besonders feiern.

Zur Festwoche, die unter dem Motto „Aachener Dom. Erbe für die Welt“ steht, wird auch Bun-despräsident Frank-Walter Steinmeier erwartet. Sie beginnt mit einem Gottesdienst am Sonntag, 23. September um 12:00 Uhr. Bis zum 30. September stehen Vorträge, Theateraufführungen, Poetry Slam und Konzerte auf dem Programm. In speziellen Domführungen können die Besucher an diesen Tagen auch Orte besichtigen, die sonst nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sind. Eine Lichtinstallation wird ab dem 22. September die lange Geschichte des Gebäudes auf der Außenwand des Domes lebendig in Szene setzen. Eintrittskarten für „Der Dom leuchtet", die Konzerte und die übrigen Veranstaltungen sind in der Dominformation und in der Tourist-Info Elisenbrunnen erhältlich.

(nach oben)